Robbie Williams: Party like a Russian

Am 30. September gab Robbie Williams mit dem Song „Party like a Russian“ ein kräftiges Lebenszeichen. Er wollte ja eigentlich nur darüber singen, wie toll das Partyleben in Russland ist. Damit löste er aber einen Shitstorm aus. Einige Russen fühlten sich durch das Musikvideo provoziert. Man wirft ihm laut Guardian vor, nur Klischees zu bedienen und sich am Rande des Rassismus zu bewegen. Außerdem beschuldigt man den Sänger, sich über Präsident Wladimir Putin lustig machen zu wollen. „In diesem Song geht es definitiv nicht um Mr. Putin“, verlautete Robbie daraufhin via Twitter.

Heavy Entertainment Show

VONsociety: Robbie Williams "The Heavy Entertainment Show" (2016) (c) Sony Music

„The Heavy Entertainment Show“ (2016) © Sony Music

Wie auch immer: Wir finden das Video super! Es war ja ein bisschen ruhig um den Briten geworden. Nun ist er wieder da. Am 4. November kommt sein neues Album „Heavy Entertainment Show“ auf den Markt.

„Ich habe über den Begriff ‘leichte Unterhaltung’ nachgedacht – all die großen TV Shows in meiner Kindheit, die von dreißig Millionen Zuschauern gesehen wurden, das gewaltige gemeinsame Erlebnis dieser Momente, die man ‚Light Entertainment‘ nannte. Manchmal kommt das bei Menschen nicht so gut an, aber für mich ist das ‚Heavy Entertainment‘. Und genau das versuche ich auf meinem neuen Album – ich möchte ein gemeinsames Erlebnis mit Millionen Menschen schaffen, mit Hilfe des Mediums ‚ leichte Unterhaltung‘ …  aber auf Steroiden“, so Robbie in einer Pressemitteilung.

Auf der neuen CD, die es auch als Deluxe-Version mit fünf zusätzlichen Titeln geben soll, singt der 42-jährige Entertainer auch mit Songwriter Rufus Wainwright und Sänger John Grant.

Das neue Werk ist der erste Release bei Sony Music. Man darf gespannt sein, ob es an den Erfolg der vorangegangenen anschließen wird. Denn in Großbritannien hat Robbie Williams bis dato elf Nummer-Eins-Alben in Folge veröffentlicht – dies gelang vor ihm nur Elvis Presley. Außerdem war sein letztes Solo-Nummer-Eins-Album „Swing Both Ways“ das tausendste Nummer-Eins-Album in der Geschichte der UK Charts.

In Österreich hat Robbie Williams bis jetzt mit zehn Alben die Spitze der Charts erreicht.

Newsletter anmelden


NEWSLETTER ANMELDUNG